Sicher in den eigenen vier Wänden!

Bis ins hohe Alter in der gewohnten Wohnung und Umgebung zu leben ist wünschenswert. "Technikunterstütztes Wohnen", auch AAL* genannt, bietet innovative Ansätze, um das Wohnen im Alter in der eigenen Wohnung zu ermöglichen und dabei neben sozialen auch technische Möglichkeiten einzubeziehen.

*AAL = Ambient Assisted Living - siehe auch unter www.aal-deutschland.de

Papa geht's gut (www.papa-gehts-gut.de)

Das intelligente HomeControl System "HomeMatic" verfügt über entsprechende Sensoren und Aktoren, die ein Monitoring der Lebensgewohnheiten innerhalb der Wohnung erlaubt. Bei Unregelmäßigkeiten können unterschiedliche Alarmszenarien aktiviert werden.

Technik zum Wohlfühlen

  • Ermöglichen Sie Ihren Angehörigen solange wie möglich das Leben in Ihrer gewohneten Umgebung

  • Sicherheit und Unterstützung so einfach wie eine Fernbedienung

  • Automatische Alarmierung, sobald sich Probleme abzeichnen

  • Überwachung der Tür- und Fenstersysteme

  • Sicherheit auch in der Küche:
    Kochfeld-Abschalter und Heißwasser-Begrenzung für mehr Sicherheit
  • Wurde noch kein Lichtschalter betätigt?

  • Sind mittags die Jalousien noch unten?

  • Wurde die Toilettenspülung morgens nicht betätigt?

  • Wurde der Kühlschrank vormittgas noch nicht geöffnet?

All dies lässt sich mit Sensoren überprüfen ohne das große bauliche Maßnahmen notwendig wären.

Ein gutes Gefühl: Alles in Ordnung!

Messfühler in der Wohnung des Senioren übermitteln zuverlässige Informationen auf Ihr Smartphone.
Diese Technik ist deutlich günstiger, als die monatlichen Kosten einer monatlichen Betreuung des Angehörigen.