Heizungssteuerung

Energiepreise

Die anhaltenden Energiepreiserhöhungen zwingen immer mehr Haushalte dazu, sich mit dem Thema Energiesparen zu beschäftigen. Bevor man aber Energie sparen kann, muss man wissen, wo die meiste Energie im Haushalt verbraucht wird und eventuell ungenutzt verloren gehen kann. Heizen liegt dabei mit großem Abstand ganz oben auf der Skala der Energieverbräuche.

Individuell

Experten raten für eine optimale Nutzung der Heizenergie zu bedarfsgerechtem Heizen, denn eine Absenkung der Raumtemperatur um 1 °C kann durchschnittlich etwa 6 % an Heizkosten einsparen. Regeln Sie daher die Temperatur für jeden einzelnen Raum nach Ihren Wünschen und Nutzgewohnheiten. Erstellen Sie einfach und schnell persönliche Wochenprogramme und heizen Sie Ihre Räume nur noch dann, wenn sie wirklich benutzt werden.

Sparsam

Automatisches Absenken der Raumtemperatur bei Nacht und beim Lüften hilft Energie zu sparen – jeden Tag aufs Neue.

Komfort

Ein Vergleich der Außen- mit der Innentemperatur schafft ein angenehmes Wohnklima. Steigt im Frühling die Außenüber die Innentemperatur, wird die Heizung automatisch heruntergeregelt. Ist es dann im Sommer zu warm (z. B. Innentemperatur >24 °C), werden die Fenster automatisch geöffnet und auch wieder geschlossen, sobald die gewünschte Temperatur erreicht wurde.